An der Schule 2-4, 96524 Neuhaus-Schierschnitz Telefon 036764 / 72211 E-Mail: sekretariat@rsmeyer.de

 

 

Der Zirkus kommt - Ein Kunstprojekt in der Gemeinschaftsschule „Joseph Meyer“ in Föritztal

  

 

Es war wieder einmal soweit. Gleich nach den Herbstferien durften die Schülerinnen und Schüler unserer Klasse 5b an einem ganz besonderen Kunstprojekt teilnehmen. Der Maler und Grafiker Matthias Schilling aus Templin führte sie in die Technik des mehrfarbigen Linolschnitts ein. Schon seit 10 Jahren besucht der Künstler regelmäßig unsere Schule und arbeitet mit Schülern unterschiedlichen Alters. Auch den Erwachsenen dürfte Herr Schilling bekannt sein. Erst kürzlich war in Judenbach ein Querschnitt seiner Aquarelle und Zeichnungen zu bewundern. Auch seine Malkurse für Erwachsene in Neuhaus- Schierschnitz und Judenbach erfreuen sich großer Beliebtheit.

Die Arbeit mit den Kindern macht dem Künstler besonders viel Spaß.  Mit viel Geduld, Einfühlungsvermögen und pädagogischem Geschick gelingt es ihm immer wieder, die Kinder zu motivieren. Schließlich ist ein mehrfarbiger Linolschnitt eine umfangreiche künstlerische Arbeit, die viel Zeit, Ausdauer und Konzentration 

erfordert. Herr Schilling wollte den Schülern zeigen, dass man fernab von aller Computertechnik mit den eigenen Händen etwas Eigenes, Schönes und Wertvolles gestalten kann.

Das Thema „Zirkus“ stand in diesem Jahr auf dem Arbeitsplan. Die Kinder brachten, nachdem zur Einstimmung die Geschichte „Clown Theobald“ (geschrieben von St. Heym) vorgelesen worden war, ihre eigenen Zirkuserlebnisse zu Papier. Herr Schilling fand in jeder Schülerarbeit positive Ansätze. So motiviert, entstanden sehr schöne, phantasievolle Arbeiten, auf die alle Kinder zurecht stolz sein dürfen. Am Ende der Arbeitswoche gab es auch von den Schülern lobende Worte für den Künstler. Es hat allen trotz großer Kraftanstrengung und kleinerer Fingerverletzungen viel Freude gemacht. Dominik weiß sogar schon, was er werden möchte: „Ich glaube, Künstler wäre ein Beruf für mich.“ 

Alle Arbeiten der kleinen „Künstler“ werden in nächster Zeit im Schulhaus ausgestellt. Im April 2019 wird das Projekt auch mit der Klasse 5a durchgeführt. Herr Schilling freut sich schon darauf.

Ein herzlicher Dank geht an unseren Schulförderverein und an das Jugendamt. Beide finanzieren schon seit 2008 dies Kunstprojekte. Ein besonderes Dankeschön gebührt Herrn Schilling für seine kluge und einfühlsame Arbeit mit den Kindern.

 

G. Troitzsch

(Kunstlehrerin)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

Erntedankfest

 

 

Die 5. Klassen feierten am 28.09.2018 gemeinsam das Erntedankfest im Ethik - und Religionsunterricht.