An der Schule 2-4, 96524 Neuhaus-Schierschnitz Telefon 036764 / 72211 E-Mail: sekretariat@rsmeyer.de

 

Der Meister war da ...

 

Für Wilfried Meister sind die Ohren die wichtigsten Sinnesorgane eines Menschen. Arbeitet er doch seit mehreren Jahrzehnten am Deutschen Nationaltheater in Weimar und ist als Oberrequisiteur verantwortlich für Geräusche und Spezialeffekte.

Mit seiner " Theatereffekte " - Show geht er bundesweit auf Tour, will bei Kindern die Fantasie anregen und die Sinne schärfen. 

Dazu reist er mit großem Gepäck. Der nach eigenen Aussagen älteste Geräuschemacher Deutschlands ist eine Koryphäe auf seinem Gebiet. Unter anderem erzeugte er die Knarrgeräusche bei Willi Schwabes Gang in seine Rumpelkammer.

Den heutigen Kindern bekannter könnte allerdings das DEFA-Kult-Märchen „Das singende, klingende Bäumchen“ sein. Auch dafür hatte der Geräuschemacher die Studiotöne geliefert.

Nach Schwärzdorf kam Meister nun mit Engelbert Humperdincks Vertonung von „Dornröschen“. Am letzten Schultag vor den Osterferien nahm er die 180 Kinder mit auf die Reise in das Königreich von König Arthur und seiner Frau Almania.

Die Aufmerksamkeit seiner jungen Zuhörer gewann er schon zu Beginn, indem er das Licht in der Turnhalle ausschaltete und über den Köpfen der Kinder einen wirbelnden Sternenhimmel erscheinen ließ. Zudem klang aus dem Recorder die Melodie von Johannes Brahms’ Lied „Guten Abend, Gute Nacht“, in das Kinder und Lehrer gemeinsam einstimmten.

Als der Geräuschemacher zum knallenden Abschluss noch eine mit Konfetti gefüllte " Bombe " zündete, waren die kleinen und großen Zuschauer bzw. Zuhörer restlos begeistert.

 

Wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich bedanken und wünschen dem Meister noch viele fantasievolle Vorstellungen.

 

 

 

 

 


 

 

Landesfinale Zweifelderball

 

 

Die Schülerinnen und Schüler der Primarstufe nahmen am 13.03.2019 im Rahmen von Jugend trainiert für Olympia am Landesfinale Zweifelderball in Bad Berka teil. Von insgesamt 23 Teams belegte unsere Schulmannschaft den 14 Platz.

 

 

 

 


 


 

Mathematik Olympiade

 

Die Preisträger

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 Das Projekt: CREATIVE CHANGE

 

Am 1. und 2.November waren Herr Aghdassi und sein Münchner Team bei unseren 3. und 4. Klassen zu Gast.

Das Konzept von Creative Change soll junge Menschen befähigen, die eigene Toleranz zu erweitern, sich neues Wissen anzueignen, um Auseinandersetzungen, Problemsituationen und Konflikten deeskalierend begegnen zu können. Ebenso soll das Programm die Teilnehmer*innen ermutigen, sich mit den aktuellen gesellschaftlichen Themen auseinanderzusetzen und passende Handlungsstrategien zu entwickeln.

Die Schülerinnen und Schüler sollen zu aktiven Gestalterinnen und Gestaltern ihrer Lebensumgebung werden und durch konkrete Handlungen Herausforderungen annehmen und ihnen gestärkt begegnen. Durch Ermutigung, aber auch durch den Fokus auf die Stärken, entdecken sie ihre eigenen Potenziale, die das Selbstvertrauen stärken und ihre Rolle in der Gesellschaft verdeutlichen. Sie lernen Eigenverantwortung zu übernehmen und sich für ihre Mitmenschen einzusetzen und erkennen gleichzeitig, dass sie die Gesellschaft positiv verändern können. 

 

Es waren zwei tolle Tage, die allen sehr viel Freude und Begeisterung bereiteten. Vielen Dank!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

Teamtag mit Herz und Verstand

 

 

Am Montag, dem 27.08.2018, gab es für unsere 1. Klassen eine besondere Überraschung. Mit Freude im Herzen warteten alle Schüler in der Turnhalle auf den Beginn.

Philipp, ein Mitarbeiter vom Verein" Symbioun", führte das Sportprogramm an. Die Mädchen und Jungen meisterten alle Herausforderungen mit Begeisterung.

Mut, Ausdauer, Hilfsbereitschaft und gegenseitige Rücksichtnahme konnten unter Beweis gestellt werden. Die Klassen 1a und 1b mit ihren Lehrerinnen Frau Reif und Frau Kob bedanken sich für diese Aktion. Weitere Projekte sind für die Zukunft geplant.