Schulelternabend “Das Lernen lernen” vom 23.01.2018

„Lernen ist wie Rudern gegen den Strom …

…hört man damit auf, treibt man zurück.“

Mit diesem Zitat des chinesischen Philosophem Laotse eröffnete der Lerncoach Steffen Steitz vom Verein LVB Lernen e.V., am Dienstag, dem 23.01.18, seinen Vortrag in der vollbesetzten Aula der Staatlichen Gemeinschaftsschule “Joseph Meyer“ in Neuhaus –Schierschnitz.

Ca. 150 Eltern, Lehrer und Erzieher folgten der Einladung zum Thema: Das Lernen lernen.

Fundiert und unterhaltsam erklärte der Referent auf amüsante und verständliche Weise die Grundprinzipien des Lernens und zeigte, welche Faktoren Kinder beim Lernen beeinflussen. Ziel der Veranstaltung war es, den Eltern Tipps und Ratschläge zu geben, damit sie das Lernen ihrer Kinder zu Hause wirkungsvoll unterstützen können.

Für jedes Kind ist die Schulzeit prägend und zugleich wegweisend für die Zukunft. Das richtige Lernen ist dabei ein essenzieller Bestandteil. Mit der passenden Unterstützung können alle Kinder mehr Spaß am Lernen haben und mehr motivierende Erfolge erleben.

Neben der Schule tragen auch Eltern eine große Verantwortung, wenn es um die schulische Bildung ihrer Kinder geht. Dafür benötigen sie jedoch das richtige Wissen, um ihren Kindern das Lernen für die Schule und das Leben zu erleichtern.

​Auch Spannungen können vermieden werden, wenn Eltern die individuellen Lernbedürfnisse des Kindes besser kennen.

Schnell schaffte es Herr Seitz, mit seiner humorvollen Art die Zuhörer zu begeistern. Er aktivierte sein Publikum, indem er die Besucher zum Mitmachen animierte.

Im ersten Teil seines Vortrags ging er auf Lerntechniken ein, die den Kindern helfen, das zu Lernende besser zu behalten. Nach den sehr praxisnahen und konkreten Hilfestellungen und einer kurzen Pause, in der der Förderverein sich um das leibliche Wohl der Gäste kümmerte, stellte der Diplom-Pädagoge im 2.Teil die verschiedenen Lerntypen vor. Dieser Blick sei deshalb so wichtig, weil jedes Kind auf andere Art und Weise lerne, was eine differenzierte Herangehensweise notwendig mache. Über die Erkenntnis, welcher Lerntyp man sei, könne man gezielt Lernkanäle nutzen, damit leichter und effektiver gelernt werde.

Nach dem zweistündigen Vortrag, der dennoch recht kurzweilig auf das begeisterte Publikum wirkte, waren sich die Zuhörer einig darüber, dass es ein gelungener und ansprechender Abend gewesen sei. Man habe viel Neues erfahren und auch der Humor sei nicht zu kurz gekommen.

Die Eltern bedankten sich mit einer überaus großzügigen Spende für den gemeinnützigen Verein aus Berlin, der sich der Förderung der Bildung verschrieben hat und sich deutschlandweit für Bildungsgerechtigkeit und Chancengleichheit einsetzt.